Schokofahrt – vom Segelschiff aufs Fahrrad bis in den Weltladen

Der Weltladen La Bohnita hat diesen Tagen eine ganz besondere Lieferung erhalten: Schokolade aus Kakaobohnen, die nicht nur biologisch angebaut und fair gehandelt sind, sondern auch nahezu ohne Emissionen transportiert wurden, per Segelschiff und Lastenrad.

Mit einer dezentral organisierten, privaten Fahrradtour für den emissionsfreien Transport von Schokolade wirbt die Schokofahrt für nachhaltige Mobilität, CO2-neutralen Transport und bewussten Genuss.  An der zwei Mal jährlich stattfindenden Schokofahrt nehmen private Lastenradfahrer*innen aus ganz Deutschland teil. Die Schokomanufaktur De Chocolatemakers hat in Amsterdam den gesegelten Kakao vom Segelschiff „Tres hombres“ zu ausgezeichneten Kreationen verarbeitet, die die Radler in alle Ecken des Landes zu bringen.

Für den Weltladen, den Unverpackt-Laden Lockerflockig und die Kaffeerösterei von Ralf Loser bringt Marco Rieger von der Firma Pakumo mit seinem Lastenrad verschiedene köstliche Sorten Schokolade von den Niederlanden in die Paderstadt. Sie heißen alle „Tres hombres“ – so wie das Schiff, das den Kakao nach Europa gesegelt hat.

v.l. Ralf Loser, Marko Rieger, Petra Holtgreve

Auch wenn es sich nur um einen Bruchteil der überhautpt konsumierten Schokolade handelt, ist es dennoch ein beeindruckendes Zeichen für emissionsfreien Transport und nachhaltigen Genuss.